Das Symposium bietet auch in diesem Jahr hochkarätige Referierende aus der Schweiz und dem gesamten deutschsprachigen Raum sowie internationale Expertinnen und Experten, die in interessanten Formaten ihre Zukunftsthemen präsentieren und mit den Teilnehmenden diskutieren.

 

Plenumsprogramm

Im Plenumsprogramm sind u.a. mit dabei:

Dagmar Rösler (LCH), Thomas Minder (VSLCH), Susanne Hardmeier (EDK), Gudrun Wolters-Vogeler (ASD), Stephan Schleiss (Schweiz), Prof. Dr. Walter Christoph Zimmerli (Schweiz), Prof. Dr. Kai Niebert (Schweiz), Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber (Schweiz), Prof. Dr. Wolfgang Böttcher (Deutschland), Prof. Dr. Romuald Normand (Frankreich), Dr. Sobhi Tawil (Frankreich), Prof. Dr. Alma Harris und Michelle Johnson (England), Prof. Dr. Michelle Young (USA), Prof. Dr. Jonathan Supovitz (USA), Prof. Dr. Christopher Chapman (Schottland), Prof. Dr. Hui-Ling Wendy Pan (Taiwan).

In den Vorträgen geht es aus unterschiedlichen Perspektiven um aktuelle Herausforderungen für Bildung, z.B. um Heterogenität und Bildungsgerechtigkeit, Demokratie und Partizipation, Digitalisierung und Werte, Umwelt und Nachhaltigkeit, und darum, wie adäquate, zukunftsweisende Lösungen für mehr Bildungsgerechtigkeit aussehen können.

 

Parallelprogramm

Im Parallelprogramm, das vorrangig deutsch- und englischsprachige Angebote vorhält, konnten die französischsprachigen Programmanteile dank unseres Partners HEP Vaud im Vergleich zu 2017 nochmals erweitert werden. Neben Unterricht, Lernen und Erziehung, Inklusion, Personalmanagement, Kooperation, Schulentwicklung, Gesundheit, Bildungspolitik, Digitalisierung sind in diesem Jahr Kultur- und Umweltbildung sowie Lehrpersonenbildung neue Themenschwerpunkte.

 

Als Referierende im Parallelprogramm sind 2019 u.a. mit dabei:

Deutschsprachiges Parallelprogramm:

Prof. Dr. Annelies Kreis (Schweiz), Prof. Dr. Enikö Zala-Mezö (Schweiz), Prof. Dr. Caroline Lanz (Schweiz), Prof. Dr. Anita Sandmeier (Schweiz), Prof. Dr. Tobias Leonhard (Schweiz), Prof. Urban Fraefel (Schweiz), Dr. Michael Ruloff (Schweiz), Prof. Dr. Frank Brückel (Schweiz), Claudia Bischofsberger (Schweiz), Prof. Dr. Claus Buhren (Deutschland), Dr. Nina Bremm (Deutschland), Dr. Birgit Weyand (Deutschland), Prof. Dr. Christian Filk (Deutschland), Siegfried Arnz (Deutschland), Dr. Hans-Joachim Sassenscheidt (Deutschland), Simone Fleischmann (Deutschland), Armin Himmelrath (Deutschland), Prof. Dr. Sabine Strauß (Österreich), Prof. Dr. Katja Kansteiner (Deutschland), Prof. Dr. Stefan Gögler (Österreich), Prof. Dr. Josef Oberneder (Österreich), Prof. Dr. Paul Reinbacher (Österreich), Prof. Dr. Thomas Prescher (Deutschland), Prof. Dr. Thomas Schrei (Österreich).

 

Englischsprachiges Parallelprogramm:

Prof. Dr. Alan Daly (USA), Dr. Yi-Hwa Liou (Taiwan), Dr. Miguel Del Fresno (Spanien), Dr. Martin Rehm (Deutschland), Peter Bjorklund (USA), Prof. Dr. Helene Ärlestig (Schweden), Prof. Dr. Olof Johansson (Schweden), Prof. Dr. Brenton Cyriel Faubert (Kanada), Nelly Guet (Frankreich), Dr. Judy Lindsay Halbert (Kanada), Prof. Dr. Guri Skedsmo (Schweiz), Dr. Linda Kaser (Kanada), Dr. Jeffrey Brooks Hall (Norwegen), Dr. Coby Meyers (USA), Dr. Cristobal Rodriguez (USA), Merete Storgaard (Dänemark), Dr. Alison Sheila Taysum (England), Carole Collins Ayanlaja (England), Dr. Cathy Ping XIE (Kanada), Dr. Pia Skott (Schweden), Dr. Haiyan Qian (Hong Kong), Prof. Dr. Allan Walker (Hong Kong).

 

Als Themenstrangmoderierende wirken mit:

Dr. Beat A. Schwendimann (Schweiz), Niels Anderegg (Schweiz), Peter Baumann (Schweiz), Claudia Bischofsberger (Schweiz), Johannes Breitschaft (Schweiz), Prof. Dr. Hanja Hansen (Schweiz), Prof. Dr. Stefan Hauser (Schweiz), Ursula Huber (Schweiz), Prof. Dr. Caroline Lanz (Schweiz), Daniel Loureiro (Schweiz), Dr. Carola Mantel (Schweiz), Prof. Dr. Dominik Petko (Schweiz), Toni Ritz (Schweiz), Christof Thierstein (Schweiz), Marco Wenger (Schweiz), Prof. Dr. Bettina Amrhein (Deutschland), Benjamin Badstieber (Deutschland), Dr. Ulrich Iberer (Deutschland), Prof. Dr. Katja Kansteiner (Deutschland), Dr. Jonas Scharfenberg (Deutschland), Christoph Stamann (Deutschland), Dr. Birgit Weyand (Deutschland).